hauptbahnhof Augsburg 1972 bis 1977

© BILDMATERIAL UND TEXTE VON HERRN ULRICH BUDDE


117103, 144 150, Augsburg Hbf
Es beginnt mit einem Besuch im Bw Augsburg, der Heimat zahlreicher Altbau-Elloks. Am 14.08.72 posieren vor dem Schuppen die 117 103 und 144 150, beide noch ausgerüstet mit den schönen alten, großen Lampen. © Ulrich Budde
Deutsche Bundesbahn, Hauptbahnhof Augsburg historisch
Leider standen die 163 bei meinen Fototouren am Augsburger Hauptbahnhof stets "mit der Nase" nach Norden, so dass eigentlich immer nur Aufnahmen von hinten möglich waren. Auch am 22.09.76 war das der Fall. © Ulrich Budde
Unmittelbar nach der Rosenheimer 144 folgte ein stattlicher Güterzug, bespannt mit der Mannheimer 194 189. Der ungewöhnlich gute Zustand deutet darauf hin, dass die Lok vor nicht allzu langer Zeit eine HU genossen hat. © Ulrich Budde
Unmittelbar nach der Rosenheimer 144 folgte ein stattlicher Güterzug, bespannt mit der Mannheimer 194 189. Der ungewöhnlich gute Zustand deutet darauf hin, dass die Lok vor nicht allzu langer Zeit eine HU genossen hat. © Ulrich Budde
103 215, Augsburg Hbf
Und das ist der Beweis, dass alle 103 bis zur Betriebsnummer 215 mit Scheren-SA geliefert wurden: Am 14.08.72 befindet sich die noch nicht abgenommene 103 215 wahrscheinlich auf einer Inbetriebsetzungsfahrt, als sie mir in Augsburg Hbf vor die Flinte kam.
Deutsche Bundesbahn, Hauptbahnhof Augsburg historisch
Im nördlichen Vorfeld des Hauptbahnhofs entstand am 28.08.76 auch dieses Bild: Vor den charakteristischen Gebäuden von Brauhaus Riegele direkt neben dem Hauptbahnhof verlässt 117 122 mit P4014 Augsburg in Richtung Westen. © Ulrich Budde
144, Augsburg Hbf
Eitel Sonnenschein herrschte dagegen am 22.09.76 für einen seltenen Gast in der Fuggerstadt: Eine 144 vom Bw Rosenheim. Maschinen dieses Bws verirrten sich nur selten hierhin, planmäßig nie. © Ulrich Budde
103 208, Augsburg Hauptbahnhof
Gelegentlich kam es jedoch vor, dass eine zweite Lok geschleppt mitgeführt wurde. Eine solche Betriebssituation bot sich mir am 28.08.76 im Bf. Augsburg Oberhausen. Im D582 war hinter der Zuglok 103 208-5 (HEid) noch 103 206-9 (HEid) eingereiht.
117 112, Augsburg Bahnbetriebswerk
Recht gut ließen sich im Bw Augsburg die Loks auf der Drehscheibe ablichten, die über eine voll ausgebaute Fahrleitungsspinne verfügte. Am 16.07.77 ist 117 112 gerade aus dem Schuppen gekommen und steht jetzt perfekt im Licht. © Ulrich Budde